Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Newsletter

DORDA gründet teamübergreifende Digital Industries Group

Datum: 
Mittwoch, 31. Juli 2019

Seit jeher hat DORDA einen besonderen Schwerpunkt auf den Digital- und Technologiesektor gelegt. Das neunköpfige, führende und mehrfach ausgezeichnete IT/IP-Team rund um Partner Axel Anderl hat seit mehr als einem Jahrzehnt einen ausgeprägten track record von einschlägigen Mandatsbeziehungen. Ebenso sind andere Fachteams der Kanzlei wie die M&A-Gruppe, das Gesellschaftsrechts-, Banken- und Versicherungs- oder auch das Kartellrechtsteam häufig für Technologieunternehmen tätig. DORDA hat nun eine neue interdisziplinäre Digital Industries Group geschaffen, um  die Zusammenarbeit der erfahrenen, technologieaffinen Experten von DORDA im Digital- und Technologiesektor zu institutionalisieren. Damit wird die Breite und hohe Qualität des Beratungsangebots für Mandanten mit digitalen und technologischen Geschäftsfeldern durch einen stetigen Erfahrungsaustausch und Konzentration der Causen weiter gestärkt. Das schafft zudem weitere Synergieeffekte und Expertise für die Mandanten.

Die Digital Industries Group wird von Axel Anderl geleitet. Die Rechtsanwälte Bernhard Heinzl (IT/IP), und Lukas Schmidt (Gesellschaftsrecht und M&A) übernehmen gemeinsam die stellvertretende Leitung. Das Kernteam der Gruppe umfasst derzeit 14 Experten aus den Bereichen IT/IP/Datenschutz, Gesellschaftsrecht, M&A, Kartellrecht, Litigation und Arbitration sowie Banking und Finance. Im erweiterten Kreis wird das Team auch von Life Science und öffentlich-rechtlichen Experten unterstützt.

"Innovation und Weiterentwicklung verbunden mit dem Einsatz neuer Technologien ist in allen Wirtschaftssektoren präsent. Mit der neuen Digital Industries Gruppe bieten wir eine holistische Rechtsberatung in einer digitalen Welt." so Axel Anderl. "Je nach Technologie und Anwendungsbereich sind jeweils unterschiedliche Rechtsbereiche betroffen. Unternehmen brauchen aber einen Ansprechpartner und eine Kanzlei, die in allen Bereichen kompetent und vor allem auch erfahren ist."

Die Digital Industries Group fokussiert sich neben dem Standardgeschäft wie Vertragsgestaltung, IT- und Joint Venture-Projekte, Auslagerungen, Digitalisierung und Transaktionsbegleitung auch auf Emerging Technologies wie etwa Blockchain, AI, Machine Learning, digitales Gesellschaftsrecht (Tokenisierung von Aktien, Partizipationsscheinen), Aufsichtsrecht im digitalen Zeitalter im Finanz- und Versicherungssektor, FinTechs sowie natürlich Startups.

"In den vergangenen Jahren hat die Nachfrage nach spezialisierter und teamübergreifender Beratung bei M&A-Transaktionen im Hinblick auf Tech-Unternehmen merkbar zugenommen. Gerade bei Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen gibt es im Transaktionsbereich erfahrungsgemäß viele Fragen zu klären, die in Querschnittsmaterien fallen. Hier kann die Digital Industries Group als Plattform unmittelbar Antworten bieten und damit die Qualität unserer Beratungsleistung für den Mandanten noch weiter steigern." sagt Lukas Schmidt über die Digital Industries Group.

Bernhard Heinzl führt dazu weiter aus "Schon bisher hat DORDA in Causen mit Tech-Bezug sehr erfolgreich teamübergreifend zusammengearbeitet. Unser Ziel ist es, diese Zusammenarbeit zu institutionalisieren, um unseren Mandanten durch die dadurch entstehenden Synergien weiteren Mehrwert zu bieten. Durch die teamübergreifende Bündelung der Kräfte sind wir auch für die weiteren technischen Entwicklungen und die immer mehr Geschäftsbereiche erfassende Digitalisierung bestens gerüstet."

 

Foto v.l.n.r. Bernhard Heinzl, Christian Schöller, Alexandra Ciarnau, Philip Exenberger, Nino Tlapak, Heinrich Kühnert, Sarah Pichler, Lukas Schmidt, Andreas Seling, Axel Anderl, Christian Ritschka, Alona Klammer, Dominik Schelling, Tullia Veronesi
Photocredits Belle & Sass Photography OG, Copyright DORDA Rechtsanwälte GmbH

AnhangGröße
Image icon dorda_team_digital_industry.jpg1.25 MB