Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Update - Gestaltung von M&A-Transaktionen zwischen Signing und Closing: kartellrechtliche Fallstricke und Spielräume

09. Oktober 2019
Seminar Referenten: 
Dr Heinrich Kühnert, Dr Christian Ritschka

In komplexeren M&A-Transaktionen kann sich der Zeitraum zwischen Signing und Closing - auch infolge der laufend steigenden Zahl an einzuholenden Genehmigungen – über mehrere Wochen oder Monate hinziehen. Geht es nach dem Käufer, soll diese Zeit bereits so gut wie möglich für die Vorbereitung der Integration des Zielunternehmens genutzt werden. Mitarbeiter des Zielunternehmens zeigen oft auch eine hohe Bereitschaft, mit den zukünftigen Eigentümern zusammenzuarbeiten. Die sich verschärfende Entscheidungspraxis der österreichischen und europäischen Wettbewerbsbehörden setzt solchen Vorbereitungsarbeiten jedoch zunehmend Grenzen, bei deren Überschreitung signifikante Strafen drohen. Damit die Parteien und ihre Mitarbeiter bei der Integrationsvorbereitung den Rahmen des rechtlichen Zulässigen einhalten, sind entsprechende vertragliche Bestimmungen unabdingbar.
 
Die DORDA-Experten Heinrich Kühnert und Christian Ritschka stellen im Rahmen des Clarity Talks nicht nur die kartellrechtlichen Fallstricke im Zeitraum zwischen Signing und Closing vor, sondern arbeiten auch Spielräume und praktische Lösungsmöglichkeiten heraus.

Termin
Mittwoch, 9.10.2019, 18:30 bis 20 Uhr

anschließend Drinks und kleines Buffet

Referenten
Dr Heinrich Kühnert
, Partner und Leiter des Kartellrechtsteams bei DORDA

Dr Christian Ritschka, Partner und spezialisiert auf M&A bei DORDA