Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Autor

Aktuelle Förderungsmöglichkeiten für Unternehmen

publiziert: 
DORDA BRUGGER JORDIS Newsletter
Datum: 
1. März 2009

Bund und Länder haben in jüngster Zeit zahlreiche Fördermittel für die heimische Wirtschaft beschlossen.

Unternehmensliquiditätsstärkungsgesetz

Mit dem im Juli 2009 erlassenen Unternehmensliquiditätsstärkungsgesetz übernimmt der Bund Garantien für größere Unternehmen (ab 250 Mitarbeiter) im Gesamtausmaß von EUR 10 Mrd. Der Haftungsrahmen pro Unternehmen beträgt maximal EUR 300 Mio. über maximal fünf Jahre. Die Haftungsquote beträgt 30, 50 oder 70 %. Der Bund wird – ähnlich wie bei den Banken – ein Aufsichtsrecht wahrnehmen. Die Garantien werden über die österreichische Kontrollbank abgewickelt. Das Interesse der Wirtschaft ist enorm und es liegen viele Anträge vor. Allerdings gab es noch keinen konkreten Fall einer Zuteilung, da es Schwierigkeiten mit der Interpretation der Durchführungsverordnung gibt. Konkret geht es um die zulässige Höhe der Managergehälter und Dividendenzahlungen bei begünstigten Unternehmen. Ausdauer und starkes Auftreten gegenüber der Behörde werden notwendig sein.

Konjunkturbelebungspaket

Das Konjunkturbelebungspaket wurde im Oktober 2008 beschlossen und stellt kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) - befristet für 2009 und 2010 - zusätzliche Haftungsmittel, Kredite und Eigenmittel in Höhe von EUR 1 Mrd. bereit. Neben Investitionskrediten können nun auch Überbrückungsfinanzierungen für Betriebsmittel bis zu bestimmten Maximalbeträgen behaftet werden. Zentrale Anlaufstelle ist die austria wirtschaftsservice (aws) als Förderbank des Bundes. Das Ansuchen erfolgt über die Hausbank. Die Hausbanken sind in Förderbelangen wenig kooperativ, weil ihrem administrativen Aufwand keine entsprechende Vergütung gegenüber steht. Auch hier ist Hartnäckigkeit gefordert.

Jungunternehmerförderung

Jungunternehmer erhielten bisher eine Investitionsprämie in Höhe von höchstens EUR 300.000. aws übernimmt nun außerdem Haftungen für Betriebsmittel und Investitionskredite für bis zu EUR 600.000.

erp-Kredite

Die Mittel für zinsgünstige erp-Investitionskredite wurden auf EUR 600 Mio. pro Jahr erhöht, ein neues erp-Programm für Kleinkredite bis EUR 30.000 eingerichtet. Die Kredite müssen für Erstinvestitionen verwendet werden, eine Haftungsübernahme durch die aws ist möglich. Die Einreichung erfolgt über die Hausbank.

Mittelstandsfonds

aws hat einen Fonds zur atypisch stillen Beteiligung (bis zu EUR 5 Mio.) an Mittelstandsunternehmen in Höhe von EUR 80 Mio. eingerichtet. Eingereicht wird direkt bei aws.

Individuelle Förderprogramme der Bundesländer

Einzelne Bundesländer haben ebenfalls befristet bis 2010 Konjunkturpakete unterschiedlicher Höhe beschlossen. Die einzelnen Maßnahmen umfassen u.a. erweiterte Haftungspakete, Zuschüsse für neu geschaffene Arbeitsplätze oder investitionsabhängige Lohnförderungen. Orientierung im Dschungel der Fördermöglichkeiten bieten aws, die Wirtschaftsförderungsfonds der Länder sowie jene Rechtsanwälte, die Unternehmen nicht nur rechtlich, sondern auch strategisch beraten.

Disclaimer

Alle Angaben auf dieser Website dienen nur der Erstinformation und können keine rechtliche oder sonstige Beratung sein oder ersetzen. Daher übernehmen wir keine Haftung für allfälligen Schadenersatz.

The material contained in this website is provided for general information purposes only and does not constitute legal or other professional advice. We accept no responsibility for loss which may arise from reliance on information contained on this site.



© 2020 · DORDA · Facebookinstagramlinkedin  PODCAST

wirschaffenklarheit