Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular


Wo im Datenschutz die größten Risiken lauern

Publication

Wo im Datenschutz die größten Risiken lauern

publiziert: 
Der Standard
Datum: 
16. April 2018

Die neue DSGVO verlangt eine Datenschutz-Folgenabschätzung

Die Datenschutz-Folgenabschätzung ist ein zentraler Dreh- und Angelpunkt der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Sie erfolgt für als besonders kritisch und riskant identifizierte Datenverarbeitungen.

Ziel ist es, die tatsächlichen Risiken einer konkreten Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu identifizieren (wie zum Beispiel potenzielle Hackerangriffe, technische Schwachstellen wegen der eingesetzten Technologie, unachtsame Mitarbeiter), zu bewerten, risikominimierende Maßnahmen festzulegen und diese systematisch zu beschreiben (zum Beispiel Firewall, Begrenzung der Zugriffsberechtigungen, Mitarbeiterschulung). Die Abschätzung dient nicht dem Selbstzweck, sondern ist die Basis für die Frage, ob und in welchem Umfang eine Datenverarbeitung überhaupt zulässig ist.

Zugleich ist die Datenschutz-Folgenabschätzung gemeinsam mit dem Verarbeitungsverzeichnis die Basis für etwaige Meldungen bei Datenschutzverstößen: Nur wer die Verarbeitungen sauber dokumentiert hat und die Risiken kennt, kann der Behörde im Anlassfall innerhalb der knappen 72-Stunden-Frist die erforderliche detaillierte Auskunft geben.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

 

Disclaimer

Alle Angaben auf dieser Website dienen nur der Erstinformation und können keine rechtliche oder sonstige Beratung sein oder ersetzen. Daher übernehmen wir keine Haftung für allfälligen Schadenersatz.

The material contained in this website is provided for general information purposes only and does not constitute legal or other professional advice. We accept no responsibility for loss which may arise from reliance on information contained on this site.