Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Newsletter

Neue Partner bei DORDA: Georg Birkner und Elmar Drabek

Datum: 
Mittwoch, 5. Juni 2013

DORDA (vormals Dorda Brugger Jordis) hat Georg Birkner und Elmar Drabek in die Partnerschaft der Kanzlei aufgenommen und damit ab sofort ihre Expertise in Private Client, Stiftungsrecht und Niederlassungsrecht nachhaltig erweitert.

Georg Birkner ist seit 2009 Rechtsanwalt bei DORDA und Mitglied des renommierten Private Client Desks von Theresa Jordis. Er ist Experte für Stiftungsrecht, Nachfolgeplanung sowie Verlassenschaften. Seine Tätigkeit umfasst die persönliche Betreuung von Private Clients ebenso wie die strategische und operative Beratung von Unternehmen in Familienbesitz. Darüber hinaus verfügt Georg Birkner über langjährige Erfahrung als Vertreter in gerichtlichen und außergerichtlichen gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen. Vor Beginn seiner Anwaltstätigkeit war er unter anderem in der Rechtsabteilung der Österreichischen Volksbanken AG tätig. Georg Birkner absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Mag iur 2003, Dr iur 2010). Davor studierte er am Konservatorium der Stadt Wien Musik.

Elmar Drabek ist auf öffentliches Recht spezialisiert und leitet den Migration and Citizenship Desk von DORDA, der multinationale Unternehmen und deren Dienstnehmer sowie Private Clients bei der Erlangung von Aufenthalts- und Beschäftigungstiteln in Österreich unterstützt. Elmar Drabek studierte Rechtswissenschaften (Mag iur 1999) und Übersetzungswissenschaft (Deutsch, Englisch, Französisch) an der Universität Wien (B.A. 2010). Vor seinem Einstieg in die Anwaltslaufbahn war er im Auftrag führender Nichtregierungsorganisationen mit der Vertretung von Asylwerbern betraut. Elmar Drabek ist Autor mehrerer niederlassungsrechtlicher Publikationen und tritt regelmäßig als Vortragender bei Fachtagungen auf.

DORDA ist eine führende Rechtsanwaltskanzlei in Österreich und berät in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Sowohl das international renommierte Fachmagazin International Financial Law Review (IFLR) als auch der angesehene britische Rechtsinformationsdienst International Law Office (ILO) haben DORDA heuer als "Austrian Law Firm of the Year" ausgezeichnet. Für Transaktionen in Zentral- und Osteuropa setzt die Kanzlei auf ihr Best Friends-Programm, eine enge Zusammenarbeit mit führenden unabhängigen Anwaltssozietäten in der CEE-Region und der Türkei, die sich seit mehr als 10 Jahren und zahlreichen Projekten bewährt hat. Mehr als 400 Juristen sind in diesem Best Friends-Netzwerk aktiv, bei DORDA in Wien und bei Anwaltsgesellschaften in osteuropäischen Ländern und der Türkei.