Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Newsletter

Lukas Schmidt heißt der neue Rechtsanwalt der DORDA Corporate M&A Praxis

Datum: 
Dienstag, 30. April 2019

Lukas Schmidt (29) ist Experte für M&A, Private Equity, Venture/Growth Capital und Start-ups. Er wurde im April 2019 als Rechtsanwalt eingetragen und arbeitet bereits seit 2014 im DORDA Corporate M&A Team. Lukas Schmidt berät nationale und internationale Mandanten bei M&A und Private Equity Transaktionen. Im Bereich der Startups berät er Gründer und Investoren bei Finanzierungsrunden und Exits. Er legt einen weiteren Schwerpunkt seiner Beratung auf M&A-Transaktionen im Bereich Technologie und Digitalisierung.

Der begeisterte Leistungssportler und ehemalige Tennis Ligaspieler Lukas Schmidt bewältigte sein Jusstudium im Rekordtempo (7,5 Semester), absolvierte sein Gerichtsjahr in Wien und übersiedelte anschließend nach New York. Als Foreign Trainee entdeckte er dort sein Interesse für das Transaktionsgeschäft. Von New York ging es dann direkt zu DORDA, wo er 2014 als Rechtsanwaltsanwärter im M&A-Team von Martin Brodey begann. Zu seinen größten Projekten gehörten damals die erfolgreiche Restrukturierung von Baumax, der Kauf eines Real Estate Portfolios für den Private Equity Investor Lonestar Funds und der Kauf der Amann Girrbach Gruppe. Im Bereich der Startups hat Lukas Schmidt u.a. bei mehreren Finanzierungsrunden sowohl auf Seiten der Gründer als auch der Investoren beraten und konnte bereits im europäischen Startup Ecosystem Fuß fassen. Weitere internationale Erfahrungen konnte er während eines 6-monatigen Secondments bei der börsegelisteten UK Kanzlei Gateley Plc sammeln, wo er einige Transaktionen für Private Equity Fonds im Technologiebereich begleitete.

Managing Partner und Leiter der DORDA M&A Praxis Martin Brodey setzt große Stücke auf den jungen Rechtsanwaltskollegen: „Lukas Schmidt bringt seinen Sportgeist auch in die Beratung ein. Mandaten schätzen seine Ausdauer, Präzision und sein Durchsetzungsvermögen. Er ist ein großartiger Teamplayer und eine Bereicherung unserer Praxisgruppe.“