Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Newsletter

Logistikbranche boomt – DORDA unterstützt Logistikimmobilienentwickler DLH bei zwei Großprojekten in der Flughafen-Region Schwechat

Datum: 
Donnerstag, 3. Dezember 2020

Das Real Estate-Team von DORDA unterstützte DLH Real Estate Austria im November 2020 bei gleich zwei großen Logistikprojekten in der Region Flughafen Wien-Schwechat: Beim Verkauf eines Teils des "Industrial Campus Vienna East" an Deka Immobilien, sowie beim Ankauf einer Fläche von 30.000 m² als Startschuss für eine weitere Logistikentwicklung. Beide Projekte befinden sich in direkter Nähe des Flughafens Wien-Schwechat und zeigen den Ausbau der Logistikbranche in Österreich.

Stefan Artner, Partner und Leiter der Immobilienpraxisgruppe von DORDA, und Rechtsanwältin MarieLuise Pugl berieten ihren langjährigen Kunden, den Logistikimmobilienentwickler Deutsche Logistik Holding (DLH) im November 2020 bei gleich zwei großen Logistikprojekten. Unterstützt wurden sie dabei von Rechtsanwaltsanwärter Markus Buchleitner.

Zwei Transaktionen in der Flughafen-Region: An- und Verkauf von Großprojekten

DLH verkaufte ein 65.000 m² Areal des "Industrial Campus Vienna East" in Enzersdorf an der Fischa an den deutschen Investor Deka Immobilien. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Projekt "Industrial Campus Vienna East" wird nach seiner Fertigstellung durch DLH über 120.000 m² umfassen und damit der größte Logistikcampus Österreichs sein. Ziel von Deka Immobilien ist, sämtliche Liegenschaften des Campus zu erwerben. Die nun verkaufte Fläche "BETA" wird im 3. Quartal 2021 fertiggestellt und mit dem Gütesiegel Gold durch die DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) zertifiziert sein.

Weiters unterzeichnete DLH im November einen Kaufvertrag über eine rund 30.000 m² große Fläche in direkter Nähe des internationalen Verkehrsknotenpunkts Flughafen Wien-Schwechat. Auf dem Grundstück des Gewerbegebiets "Future Zone East" wird DLH drei Logistikobjekte mit einer Gesamtfläche von etwa 17.000 m² errichten. Die Immobilien werden optimal an die Bedürfnisse von Luftfrachtlogistik angepasst sein und können als flexible Lager- und Industrial Light Hallen genutzt werden.

"Gerade in Zeiten von COVID-19 sind Logistikimmobilien vermehrt in den Fokus gerückt," so Stefan Artner. "Es freut uns, dass wir unseren langjährigen Mandanten hier wieder unterstützen können. Mit diesen Projekten entwickelt DLH sein Portfolio an Logistikimmobilien kontinuierlich weiter und bietet gerade auch der Region um den Flughafen einen hohen Mehrwert."
 
"Die beiden Projektabschlüsse sind absolut positive Zeichen für die heimische Wirtschaft und wir freuen uns, dass wir DLH auch bei der Entwicklung dieser spannenden Projekte in der Flughafen-Region wieder begleiten können," ergänzt Marie-Luise Pugl.

Über DLH
DLH Real Estate Austria ist eine Tochtergesellschaft der Real Estate Sparte der familiengeführten Zech Group. DLH hat sich auf die Entwicklung von Logistikimmobilien mit einer breiten Palette an flexiblen Lager-, Industrie- und Produktionsräumen spezialisiert, die an qualitativ hochwertigen Standorten realisiert werden.



© 2021 · DORDA · Facebookinstagramlinkedin  PODCAST

wirschaffenklarheit