Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Newsletter

Francine Brogyányi verstärkt das DORDA Management Komitee

Datum: 
Dienstag, 21. Mai 2019

Francine Brogyányi ist neu ins Management Komitee von DORDA eingezogen. Sie ergänzt die beiden anderen Managing Partner Martin Brodey und Axel Anderl. Die DORDA Partnerin, die sich auf den Bereich Life Sciences spezialisiert hat, ist bereits seit längerem erfolgreich im Kanzleimanagement aktiv. Wir bedanken uns bei Felix Hörlsberger für seine mehrjährige Tätigkeit im Management Komitee. Er bleibt dem Kanzleimanagement in einer wichtigen internen Rolle weiter erhalten.

In ihrer neuen Funktion wird sich Francine Brogyányi auch weiterhin der Personal- und Frauenförderung bei DORDA annehmen. Ihr Einsatz für Frauen-Anliegen führte in den letzten Jahren bei DORDA bereits zur Einrichtung eines Mentoring-Programms für weibliche Mitarbeiter. Unter anderem etablierte sie die sehr beliebten Kamingespräche für DORDA-Juristinnen, bei denen Frauen in Top-Positionen unter dem Titel "Vorbilder gesucht!" vorgestellt werden. Ein weiteres wichtiges Anliegen der erfolgreichen Rechtsanwältin, die selbst Leiterin der Praxisgruppe Life Sciences bei DORDA ist, ist die Nachwuchsförderung.

Vor wenigen Tagen erst fand die von Francine Brogyanyi ins Leben gerufene Initiative Frauenförderung öffentlichkeitswirksame Anerkennung: Die renommierte Publikation IFLR nominierte DORDA als Best Austrian Firm for Women in Business Law sowie für das Best National Firm Mentoring Programme. Francine Brogyányi erhielt außerdem eine Nominierung als European Woman in Business Law für ihre Expertise im Bereich Life Sciences.

Axel Anderl freut sich über die weibliche Verstärkung der Geschäftsleitung: „Ihre Leistungen für die Frauenförderung waren wesentliche Impulse in der Entwicklung unserer Kanzlei. Francine Brogyányi ist zudem ein Vorbild für unsere jungen Rechtsanwältinnen. Sie selbst schafft es, die Anliegen ihrer Klienten und ihre Familie gleichermaßen unter einen Hut zu bringen.“ Die Ernennung von Francine Brogyányi in das Management Komitee unterstreicht für Martin Brodey aber auch den erfolgreichen Generationenwechsel in der Kanzlei. „Die erfolgreiche Heranführung und Etablierung der nächsten Anwaltsgeneration ist eine der Kernaufgaben erfolgreichen Managements. Die hohe Qualität unserer juristischen Arbeit können wir nur so auch in Zukunft gewährleisten. Es ist erfreulich, dass die nächste Generation sich auch bei unseren Geschäftsführungsaufgaben intensiv einbringt und etwas bewegt. Dadurch sind wir näher an den nachfolgenden Talenten und können die Staffelübergabe auch in Zukunft sichern.

Der Lebenslauf von Francine Brogyányi ist sehr spannend und steht für Diversity, für die sie sich auch sehr einsetzt: Ihre Eltern wanderten nach Australien aus, um dort ein Unternehmen aufzubauen und Familie zu gründen. Francine Brogyányi kehrte schon mit 16 Jahren allein nach Österreich zurück, um im Leistungssportzentrum Südstadt Synchronschwimmen im österreichischen Nationalteam zu trainieren. Es folgten Wettkämpfe, Preise und Erfolge bei den Olympischen Juniorenspielen. Nach der Matura arbeitete Francine Brogyányi ein Jahr im elterlichen Betrieb und im Rahmen eines Traineeships bei MOBIL-Oil in Sidney. Nach ihrer Rückkehr nach Wien absolvierte sie das Jus-Studium, leistete das Gerichtsjahr ab und stieg als Rechtsanwaltsanwärterin bei DORDA ein. Ihr Verständnis für die Anliegen von Mandanten wurde durch ein Secondment in der Rechtsabteilung des MAGNA-Konzerns geprägt, wo pragmatische Lösungen und rasche Entscheidungen gefordert waren. Zurück bei DORDA etablierte sie sich rasch als Expertin für Life Sciences und baute einen eigenen Praxisbereich auf. Nach ihrer Eintragung als Rechtsanwältin folgte die Geburt ihres ersten Sohnes und danach die Aufnahme in die Partnerschaft sowie in weiterer Folge die Geburt ihres zweiten Sohnes. Als Geschäftsführerin für Frauenförderung setzte sie in mehrjähriger Tätigkeit nachhaltige Schwerpunkte in der Nachwuchs- und Frauenförderung. Mit ihrer Wahl in das DORDA Management Komitee kann sie diese Schwerpunkte noch gezielter umsetzen.

Francine Brogyányi ist unter anderem Vortragende für die Pharmig Academy und das EU Pharma Law Forum sowie im Aufsichtsrat der Casinos Austria AG. Neben ihrer Anwaltskarriere entwickelte sie gemeinsam mit ihrem Schwager die Mobil-App Whisperocity, die Städtetouristen die schönsten Spots einer Stadt aus der Sicht von Einheimischen näherbringt.