Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Newsletter

DORDA berät ARE bei Hotel-Joint Venture am Heumarkt in Wien

Datum: 
Montag, 17. Juni 2013

Stefan Artner, geschäftsführender Gesellschafter und Leiter des Real Estate Desk, sowie Daniel Richter und Gabriele Marth, beide auf Immobilienrecht spezialisierte Anwälte bei DORDA (vormals Dorda Brugger Jordis), haben die ARE Austrian Real Estate bei einem gemeinsamen Hotel-Erwerb durch ARE und Immovate rechtlich beraten.

Das Vier-Sterne-Hotel "Am Konzerthaus Vienna by MGallery" wird von ACCOR geführt. Das Hotel wechselte für rund EUR 23 Millionen den Besitzer, liegt gleich beim Wiener Konzerthaus am Heumarkt 35-37 und gehört nun zu je 50 Prozent ARE Development, der auf Projektentwicklungen spezialisierten Tochter der Bundesimmobilien-Gesellschaft (BIG), und dem Immobilienentwickler Immovate.

"Interessant war es, die ARE beim Erwerb ihres ersten Objekts mit rein privatwirtschaftlicher Nutzung zu begleiten“, sagt Stefan Artner, der mit seinem Team auch die Muttergesellschaft der ARE, die Bundesimmobilien-Gesellschaft, seit Jahren rechtlich betreut.

Die AUSTRIAN REAL ESTATE GmbH, kurz ARE, ist seit Jänner 2013 operativ tätig und einer der größten Immobilieneigentümer in Österreich. Das Portfolio umfasst rund 600 Büro-, Gewerbe- und Entwicklungsliegenschaften mit 1,8 Millionen Quadratmetern Gebäudefläche. Der Verkehrswert des Bestandes beträgt rund zwei Milliarden Euro.

DORDA ist eine führende Anwaltskanzlei in Österreich und berät in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Neben Bau- und Immobilienrecht, M&A und Finanzierungen gehören u.a. Kapitalmarktrecht, Steuerrecht, öffentliches Wirtschaftsrecht, Wettbewerbsrecht und Arbeitsrecht zu den fachlichen Schwerpunkten der Kanzlei. Die Experten der Kanzlei belegen in allen namhaften Anwaltsreferenzwerken wie IFLR 1000, Chambers Global, Legal 500 oder Chambers Europe in ihren Rechtsbereichen regelmäßig Spitzenränge. Darüber hinaus erhielt DORDA heuer sowohl von der international renommierten International Financial Law Review (IFLR) als auch von International Law Office die begehrte Auszeichnung "Austrian Law Firm of the Year".‪