Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Newsletter

DORDA berät ODEON bei UCI Kino Verkauf

Datum: 
Dienstag, 12. März 2019

Martin Brodey, Partner und Leiter der Corporate M&A Praxis bei DORDA, hat den größten europäischen Kinobetreiber, die ODEON Cinemas Group, beim Verkauf der drei österreichischen UCI Kinos beraten. Käufer der UCI Kinowelt ist die Constantin Film-Holding. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. 

Die Odeon Cinemas Group, eine Tochter der US AMC Entertainment Holding, betreibt über 360 Kinos mit rund 2900 Leinwänden in Großbritannien, Irland, Spanien, Deutschland, Italien, Schweden, Finnland, Estland, Litauen, Norwegen und Portugal. AMC Entertainment Holding gilt mit mehr als 1.000 Kinos und über 11.000 Leinwänden als größte Kinokette der Welt. Die Kette beschäftigt rund 39.000 Mitarbeiter.

Die attraktiven Kinostandorte sind ein wesentliches Asset in der österreichischen Kinolandschaft. Die beteiligten Parteien sind Top Player am Markt und konnten eine rasche und gute Einigung erzielen. Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss der Transaktion.“ so Martin Brodey.

Chris Thomas, Chief Legal & Compliance Officer der ODEON Gruppe, fügt hinzu: "Das DORDA-Team hat uns rechtlich in dem Projekt optimal begleitet; besonders schätzen wir den pragmatischen, wirtschaftlich orientierten und konstruktiven Ansatz der Kanzlei."

Auf der Seite der Verkäufers ODEON stand Martin Brodey, der die Transaktion federführend begleitete. Er wurde von Florian Mayer (Rechtsanwaltsanwärter, Corporate/M&A) aus seinem Team unterstützt.