Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Newsletter

DORDA berät Bayerische Versorgungskammer (BVK) beim Erwerb des EURO PLAZA 6 in Wien

Datum: 
Donnerstag, 21. Februar 2019

Stefan Artner, Partner und Leiter der Real Estate Practice Group, und Immobilienanwältin Marie-Luise Pugl von DORDA haben Universal Investment beim Erwerb des EURO PLAZA 6 rechtlich beraten. Das DORDA-Immobilienrechts-Team begleitete Universal Investment bei rechtlicher Due Diligence-Prüfung und den Verhandlungen des Anteilskaufvertrages sowie dem erfolgreichen Closing. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Büroimmobilie EURO PLAZA 6 am Wienerberg ist der vorerst letzte Bauteil des von UBM entwickelten Büroparks und wurde für den von Universal Investment aufgelegten Immobilienfonds des institutionellen Großinvestors BVK (Bayerische Versorgungskammer) erworben. Verkäufer des fast vollvermieteten Objekts mit 13.700 qm Nutzfläche ist die österreichische Kapsch Immobilien. Hauptmieter der Büroimmobilie ist die RHI Magnesita.

"Das EURO PLAZA Areal am Wienerberg bietet äußert attraktive Büroflächen für Unternehmen und erfreut sich bester Auslastung – das macht es auch zu einem hervorragenden Anlageinvestment.", sagt Stefan Artner "Wir freuen uns, dass wir BVK bei diesem Investment rechtlich begleiten durften."

Auf der Seite von BVK/Universal Investment beriet das DORDA-Team unter der Federführung von Stefan Artner (Partner, Leiter der Real Estate Practice Group) und der Immobilienanwältin Marie-Luise Pugl. Signa Financial Services zeichnet im Auftrag von BVK und Universal Investment für die Entwicklung des Immobilienfonds in Österreich verantwortlich.