Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Vormittags-Seminar LEISTUNGSÄNDERUNGEN NACH ÖNORM B 2110 UND VERGABERECHT

Zivil- und vergaberechtliche Möglichkeiten und Herausforderungen bei Leistungsänderungen am Bau

Bei der Ausführung von Baumaßnahmen werden Leistungsänderungen vielfach notwendig. Bereits aus zivilrechtlicher, umso mehr jedoch aus vergaberechtlicher Sicht stellt sich die Frage, ob solche Änderungen einfach in Auftrag gegeben werden dürfen oder Nachträge bzw. erneute Ausschreibungen erforderlich sind. Während die ÖNORMEN B 2110 und 2118 bereits deutlich liberalere Normen als das allgemeine Zivilrecht enthalten, zeigt das neue Bundesvergabegesetz 2017 erhebliche Grenzen auf. Mit diesem Seminar soll ein Bewusstsein für die Fragen dieser Querschnittsmaterie geschaffen und mögliche Lösungsansätze präsentiert werden.

Termin
Dienstag, 5.12.2017, 8:00 bis 10:00 Uhr
ab 8:00 Uhr: Eintreffen und gemeinsames Frühstück
8:30 bis 9:45 Uhr: Vortrag
ab 9:45 Uhr: Ausklang mit Frühstück

Referenten
Mag. Klaus Pfeiffer
Anwalt mit Spezialisierung Privates Baurecht bei DORDA

Dr. Bernhard Müller
Partner und Leiter des "Public Law Desk" bei DORDA

Ort
DORDA Rechtsanwälte GmbH
Konferenzzone im 6. Stock, Universitätsring 10, 1010 Wien

Die Teilnahme an diesem Seminar ist kostenlos.

ONLINE ANMELDUNG bitte hier, per Mail an natalie.plhak@dorda.at oder telefonisch unter +43-1-533 4795-102.



© 2017 · DORDA

wirschaffenklarheit