Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Seminar ERSTE ERFAHRUNGEN: DIE NEUEN RECHTLICHEN RAHMENBEDINGUNGEN FÜR OUTSOURCING BEI BANKEN

Die Auslagerung von Aufgaben an Dienstleister war für Banken schon immer ein wichtiges Thema. Durch die zunehmende Digitalisierung und Globalisierung hat der Auslagerungsgrad noch weiter zugenommen. Demgegenüber fehlte bislang eine ausdrückliche gesetzliche Regelung der rechtlichen Rahmenbedingungen. Seit Jahresbeginn ist das anders: § 25 BWG regelt nunmehr, was bei der Auslagerung wesentlicher bankbetrieblicher Aufgaben gilt. Dabei griff der Gesetzgeber für den rechtlichen Rahmen auf bereits bekannte Prinzipien zurück, konkretisierte aber zusätzlich insbesondere die Pflichten von Banken. Dazu wurde auch die europäische Bankenaufsicht mit den EBA Guidelines zu Outsourcing aktiv. Sowohl für bestehende als auch für geplante Auslagerungen ist es wichtig, das neue regulatorische Umfeld und dessen Anwendung in der Praxis sowohl die faktischen Herausforderungen wie den CLOUD Act zu kennen.

Die DORDA Rechtsexperten Dr Axel Anderl (IT) und Dr Andreas Zahradnik (Bankrecht) laden Sie am 9.10.2018 um 18:30 Uhr ein, um Ihnen die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Auslagerung bei Banken vorzustellen und erste Erfahrungswerte zu teilen.

 

Referenten
Dr Axel Anderl

Partner und IT-Experte bei DORDA

Dr Andreas Zahradnik
Partner und Bankrechts-Experte bei DORDA

Ort
DORDA Rechtsanwälte GmbH
Konferenzzone im 6. Stock, Universitätsring 10, 1010 Wien