Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Premiere der neuen Fachzeitschrift für Versicherungsrecht

Datum: 
Dienstag, 23. Oktober 2018

 

Linde Verlag präsentiert exklusive Vorab-Ausgabe der ZVers - Zeitschrift für Versicherungsrecht - zur Umsetzung der Versicherungs­vertriebs­richtlinie in Österreich

Am 23. Oktober 2018 stellte der Linde Verlag in den Räumlichkeiten der DORDA Rechtsanwälte GmbH seine neue Fachzeitschrift für Versicherungsrecht "ZVers" vor und präsentierte eine exklusive Vorab-Ausgabe zum Thema Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) in Österreich.

"Mit unserer neuesten Fachzeitschrift wollen wir eine Lücke am heimischen Markt zum Thema Versicherungsrecht schließen. Die ZVers ist das perfekte Tool für eine vertiefte Auseinandersetzung: Die Verzahnung von Praxiswissen und wissenschaftlicher Grundlage durch das hochkarätig besetzte Herausgeberteam sorgt für eine präzise, bedarfsgerechte und kompetente Aufbereitung aller wesentlichen versicherungs-, steuer-, aufsichts- und vorsorgerechtlichen Themen", so Klaus Kornherr, Geschäftsführer des Linde Verlags, zum Launch des neuesten Zeitschriften-Projekts.

Den Auftakt zur neuen Fachzeitschrift macht eine umfangreiche Spezialausgabe, die der Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie (Insurance Distribution Directive – IDD) gewidmet ist. Das Herausgeberteam Prof Mag Erwin Gisch, MBA, Univ-Prof Dr Michael Gruber, RA MMag Dr Felix Hörlsberger, Mag Dr Walter Kath und MMag Dr Martin Ramharter gewährt darin einen rechtsvergleichenden Blick auf die deutsche Umsetzung dieser Richtlinie. Außerdem werden zentrale Anwendungsfragen geklärt und die Umsetzung der Richtlinie in Österreich näher betrachtet.

Die Zukunft des Versicherungsvertriebs

In einem vollgefüllten Vortragsraum lauschten rund 90 Gäste aus Versicherungswesen, Finanz und Justiz an diesem Abend dem Vortrag von Univ.-Prof Dr Oliver Brand, LL.M. (Cambridge) von der Universität Mannheim, zur Zukunft des Versicherungsvertriebs. Ein Thema, das auch in der offiziellen ersten Ausgabe der ZVers Anfang 2019 Platz finden wird.

Erste Ausgabe Jänner 2019

Ab Jänner 2019 erscheint die ZVers im zweimonatlichen Rhythmus und berichtet über alle wichtigen Bereiche des Versicherungsrechts. Neben Fachbeiträgen, News-Updates, Praxisinformationen, Mustern und Checklisten liegt der Fokus der Herausgeber und Autoren auf der lückenlosen Dokumentation der einschlägigen Rechtsprechung (OGH, VwGH, EuGH) samt Anmerkungen. Darüber hinaus komplettiert erstmalig und exklusiv in Österreich eine Auswahl von Fällen der Rechtsservice- und Schlichtungsstelle (RSS) des Fachverbands der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten das umfassende Angebot. Die Redaktion der ZVers wird Dr. Julia Baier, Universität Salzburg, übernehmen.

Die ZVers wird ab dem Erscheinen auch in Lindeonline, mit Verlinkung zu allen Gesetzen und Entscheidungen, verfügbar sein.

ZVersR-Jahresabo 2019 inkl. Onlinezugang und App bis 31.3.2019 zum Subskriptionspreis: EUR 133
(1. Jahrgang 2019, Heft 1-6)
Regulärer Preis ab 1.4.2019: EUR 190

Rückfragehinweis:

Susanne Werner
Leitung Presse
Linde Verlag Ges.m.b.H.
Scheydgasse 24
1210 Wien
Tel.: +43 1 246 30-30
E-Mail: Susanne.Werner@lindeverlag.at

LINDE VERLAG GES.M.B.H.

Der Linde Verlag, 1925 in Wien gegründet, ist einer der führenden Verlage in den Bereichen Steuer, Wirtschaft und Recht in Österreich. Jährlich erscheinen rund 200 neue Fach- und Sachbücher und E-Books, darunter zahlreiche Standardwerke, sowie 16 Fachzeitschriften. Mit Lindeonline bietet der Verlag eine Vielzahl seiner Inhalte in digitaler Form an. Unter Linde.media gibt es zudem neue digitale Informationskanäle mit aktuellen News als Text, Audio und Video. Lindecampus bündelt die Weiterbildungsangebote des Verlags mit bis zu 300 Seminaren und Konferenzen jährlich unter einem Dach. www.lindeverlag.at

 

Fotocredit: Linde Verlag

Im Bild von links nach rechts: Prof. Dr. Oliver Brand, LL.M.; Dr. Roman Krammer, LL.M.; MMag. Dr. Felix Hörlsberger; Dr. Julia Baier; Prof. Mag. Erwin Gisch, MBA; Mag. Stefan Menhofer, MMag. Dr. Martin Ramharter, Mag. Dr. Walter Kath, Mag. Klaus Kornherr, Univ.-Prof. Dr. Michael Gruber

Links: