Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

Lisa Kulmer verstärkt die DORDA Arbeitsrechtspraxis als neue Anwältin

Datum: 
Montag, 5. November 2018

Lisa Kulmer (32) verstärkt ab sofort wieder das Arbeitsrechtsteam von DORDA. Ihre Spezialgebiete sind das Arbeits- und Sozialrecht, Outsourcing und Umstrukturierungen. Lisa Kulmer war bereits zwischen 2011 und 2016 zunächst als RA-Anwärterin und dann als Rechtsanwältin bei DORDA in allen Fragen rund um das Arbeitsrecht erfolgreich tätig. Zur Vertiefung und zur Ergänzung dieser Erfahrungen wechselte sie 2017/18 zur Erste Bank und übernahm als Legal Counsel Aufgaben wie die Ausarbeitung von Betriebsvereinbarungen, die arbeitsrechtliche Begleitung von laufenden HR-Projekten und die Abstimmung mit dem Betriebsrat. Ihre Erfahrung, insbesondere auch im Arbeitszeitrecht und im Zusammenhang mit Gleichbehandlung/Diskriminierung, brachte und bringt sie laufend in Fachzeitschriften ein. Jetzt steht ihr Wissen bei allen Anfragen an DORDA zu rechtlichen Belangen des Human Resources Managements zur Verfügung.

Das Team der DORDA-Rechtsanwälte kennt und versteht die Besonderheiten des Arbeitsrechts aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmersicht. Die Spezialisierung reicht von komplexen Anstellungsverträgen über Stock Options und Pensionsverträge bis zu Beendigungsverfahren. Besonders häufig suchen Dienstgeber den Rat der DORDA-Arbeitsrechtsexperten.

Die gebürtige Welserin Lisa Kulmer befasst sich seit ihren Studienjahren an der Universität Wien mit Fragen des Arbeitsrechts. Bereits 2007/08 war sie Trainee im DORDA-Arbeitsrechtsteam. Gleich nach Studienabschluss 2008 arbeitete das sprachliche Multitalent Kulmer (Englisch, Spanisch, Finnisch) ein Jahr lang als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht an der WU Wien. Es folgten das Rechtspraktikum am Wiener Oberlandesgericht, die Spezialisierung als Arbeitsrechtsexpertin bei DORDA und der zwischenzeitige Erfahrungsgewinn als HR Legal Counsel der Erste Bank.