Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

DORDA berät IT Security Firma cyan AG beim erfolgreichen Abschluss eines Gruppenlizenzvertrages mit dem französischen Telekomanbieter ORANGE

Datum: 
Mittwoch, 9. Januar 2019

Das DORDA Corporate/IT Team unter Federführung von Partner Andreas Mayr hat das an der Frankfurter Börse notierende IT-Sicherheitsunternehmen cyan AG bei einem internationalen Ausschreibungsverfahren rechtlich unterstützt und beim erfolgreichen Abschluss eines Gruppenlizenzvertrages mit dem französischen Telekommunikationsanbieter ORANGE S.A beraten. Die Vereinbarung, die Kunden von ORANGE Konzerngesellschaften in 28 Ländern Zugang zu cyan Produkten ermöglichen soll, stellt den mit Abstand größten und wichtigsten Vertrag in der Unternehmensgeschichte von cyan dar. Das cyan-Produktportfolio bietet nun auch Kunden von Orange umfangreichen Schutz für Smartphones, Tablets und PCs.

cyan, ein Unternehmen mit Sitz in München, verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der IT-Sicherheit und hat Tochtergesellschaften und Niederlassungen in Wien und im Burgenland, ein eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum in Ödenburg (Ungarn) sowie Landesgesellschaften in Kolumbien, Mexiko, Chile, den Vereinigten Staaten und Neuseeland. cyan unterhält enge Verbindungen zu Universitäten, internationalen Instituten und Finanzinstituten sowie zu sozialen Organisationen und bietet weltweit leicht zugängliche, unkompliziert anwendbare IT-Sicherheitslösungen an.

Das DORDA Team unter Führung von Andreas Mayr (Partner, Corporate/M&A/Capital Markets) bestand neben dem Partner Axel Anderl (Leiter des IP/IT und Datenschutzteams) aus Nino Tlapak (Rechtsanwalt, IT/IP und Datenschutz) und Adrian El Daly (Rechtsanwaltsanwärter, Corporate/M&A/Capital Markets).