Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

DORDA berät Eigentümer von Magnesita bei Verkauf an RHI AG

Datum: 
Montag, 7. November 2016

DORDA (vormals Dorda Brugger Jordis) hat die Haupt-Eigentümer von Magnesita Refratários S.A. ("Magnesita"), einem führenden Anbieter von Feuerfestprodukten mit Sitz in Brasilien, beim Verkauf ihrer Anteile an die RHI AG beraten. Die DORDA-Partner Christoph Brogyányi, Jürgen Kittel und Paul Doralt unterstützten als Austrian Counsel GP Investments und Rhône Capital beim Verkauf ihres Anteils an Magnesita. Als International Counsel der bisherigen Haupt-Eigentümer von Magnesita trat ein Team von Clifford Chance unter der Leitung von Graham Phillips und in Fragen des brasilianischen Rechts eine Team der Kanzlei BMA - Barbosa Müssnich Aragão auf.

RHI und die Magnesita-Aktionäre schlossen eine Vereinbarung zum Zusammenschluss beider Unternehmen, um einen führenden Anbieter von Feuerfestprodukten zu bilden, der den Namen RHI Magnesita tragen, seinen Sitz in den Niederlanden haben und an der Börse in London notieren soll.

Für den Abschluss der Transaktion bedarf es u.a. der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden und der RHI Hauptversammlung. Die Transaktion wird voraussichtlich im Jahr 2017 abgeschlossen werden.

DORDA ist eine führende Anwaltskanzlei in Österreich und berät in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Erst vor kurzem trat DORDA auch als Austrian Counsel einer großen Gruppe von HETA-Gläubigern bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche auf, die am 10.10.2016 mit dem erfolgreichen Rückkauf der Schuldtitel im Wert von ca. EUR 10,8 Mrd. abgeschlossen wurde. Neben Bank- und Kapitalmarktrecht, Steuerrecht und Gesellschaftsrecht gehören auch M&A, Restrukturierungen und Insolvenzrecht, öffentliches Wirtschaftsrecht, Kartellrecht, Immobilienrecht, Arbeitsrecht, IT- und IP-Recht zu den zu den international anerkannten Schwerpunkten der Kanzlei.



© 2017 · DORDA

wirschaffenklarheit