Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Suchformular

DORDA berät CORESTATE beim Erwerb des UBM Micro Living Projekt im QBC

Datum: 
Dienstag, 3. Oktober 2017

Das UBM Micro Living Projekt im Quartier Belvedere Central (QBC) sieht insgesamt 131 Serviced-Apartments auf einer Gesamtfläche von rund 8.600 m2 vor. Die Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2019 geplant. Die rechtliche Die rechtliche Beratung durch DORDA umfasste neben dem Erwerb des Projekts auch die Verhandlung des Totalunternehmervertrags.

Stefan Artner, Managing Partner und Leiter des Real Estate Desk, sowie Daniel Richter und Magdalena Brandstetter, beide Immobilienanwälte bei DORDA Rechtsanwälte GmbH, haben CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE) beim Kauf eines Serviced-Apartment Projektes vom Hotelentwickler UBM Development AG (UBM) beraten. Die Transaktion wurde in Form eines Forward Fundings (Bezahlung nach Baufortschritt) mit einem Transaktionsvolumen von EUR 27 Millionen abgewickelt. Die rechtliche Beratung umfasste neben dem Erwerb des Projekts auch die Verhandlung des Totalunternehmervertrags.

CORESTATE legt unter anderem Spezialfonds für sogenannte Serviced-Apartments auf und fokussiert sich vorrangig auf Apartmenthäuser mit voll ausgestatteten und möblierten Ein- bis Zwei-Zimmerwohnungen in zentraler Lage in europäischen Metropolen. Das UBM Micro Living Projekt ist in 2017 für CORESTATE nach dem Erwerb des TrIIIple Turm 3 bereits das zweite Immobilieninvestment in Wien.

Der Markt für Studentisches Wohnen ist derzeit eine der wichtigsten neuen Assetklassen im Immobilienbereich," sagt Stefan Artner und führt weiter aus: „Auch sind wir mit dem Entwicklungsgebiet des QBC bestens vertraut, weil wir für diesen Standort bereits die beiden von Accor betriebenen Hotels – ein Novotel, ein Ibis – für Amundi Real Estate rechtlich begleiten durften.“   

DORDA ist eine führende Anwaltskanzlei in Österreich und bietet Beratung in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Vor kurzem hat die Kanzlei beim Verkauf des OMV Headquarter im Viertel Zwei und bei der Übernahme des A1 Headquarters in der Oberen Donaustrasse beraten. Weiters war das Real Estate-Team u.a. beim Erwerb des Büroobjekts Denk Drei im Viertel Zwei für ARE, einer Tochter der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), tätig. Rechtlich vertreten hat DORDA ua. auch den US-Finanzinvestor Lone Star beim Kauf der Balkan-Immogruppe Centrice von HETA sowie die Raiffeisen Leasing und SIGNA bei Strukturierung und Verkauf des RIVERGATE an ein kanadisch-asiatisches Konsortium. Letzteres war der zweitgrößte Immo-Deal des Vorjahres in Österreich. Neben Immobilienrecht, M&A, Bank- und Kapitalmarktrecht zählen auch Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht und Umstrukturierungen zu den fachlichen Schwerpunkten der Kanzlei sowie Steuerrecht, Wettbewerbsrecht, Arbeitsrecht, öffentliches Wirtschaftsrecht, IT und IP.



© 2017 · DORDA

wirschaffenklarheit